Freitag, 24. Februar 2017

[Event] Füchse in der Literatur - oder: Lang lebe der Oxean! (Nebelring-Release-Party + Gewinnspiel)

Nebelring Release-Party: Füchse in der Literatur

Einen wunderschönen guten Tag meine treuen Füchschen!
Es freut mich, dass ihr nach all den verstrichenen Wochen, die ich zwischen Lehrbüchern und sino-japanischen Schriftzeichen verbracht habe, mal wieder bei mir reinschaut. Ich muss mich mal wieder recht herzlich bei euch entschuldigen, schließlich herrscht auf meinem Blog seit Langem tote Hose … und ich kann es euch nicht verübeln, wenn ihr erschrocken fragt, wo ich abgeblieben bin.

Aber ich schreibe euch heute nicht, um mich zum bestimmt hundertsten Mal vor euch und vor mir für meine Absenz zu rechtfertigen - es gibt einen viel freudigeren Grund für meine Rückkehr ins Land der Bibliophilen!
Eine meiner liebsten Autorinnen, die ich während meiner kurzen Zeit als Bloggerin kennenlernen durfte, feiert den Release ihres dritten Bandes! Die Rede ist natürlich von der lieben I. Reen Bow, vormals Anna Moffey, und ihrer wunderbaren Nebelringreihe!


Unter dem Motto "Silbermagie und Sternenfüchse" veranstalten wir, das heißt Autorin I. Reen und eine ausgewählte Bloggercrew, in den kommenden Tagen eine Releaseparty zum Start ihres neusten Bandes "Nebelring - Die Erinnerungen der Unsterblichen". Besucht uns doch in unserer Facebook-Veranstaltung

Da ich, wie ihr vielleicht wisst, wenn ihr mich schon etwas länger verfolgt, mit Leib und Seele Literaturwissenschaftlerin bin, habe ich mich für einen Beitrag für ein Thema entschieden, das meine Leidenschaft des Lesens mit meiner Leidenschaft für Füchse mit meiner Leidenschaft für den Nebelring miteinander verbindet. Wenn ihr beim Lesen meines Beitrags ganz besonders gut aufpasst, winkt für euch die Chance am Schluss die Chance auf einen ganz tollen Gewinn, nämlich...

3x Nebelring 1 & 2 als Doppelpack im eBook-Format eurer Wahl!

Beantwortet mir einfach die Frage, die ich euch am Ende dieses Beitrags stelle unter diesem Beitrag (vergesst aber nicht, mir euren Facebooknamen zu hinterlassen, damit ich euch im Falle eures Gewinns kontaktieren kann). Jetzt wünsche ich euch erstmal viel Spaß bei meinem kleinen Exkurs über Füchse in der Literatur!

Donnerstag, 8. Dezember 2016

[Rezension][Literaturexkurs] Clemens J. Setz: Indigo

Indigo

Autor: Clemens J. Setz
Genre: Postmoderne Literatur, Metafiktion, Mystery
Erschienen: 29.09.2016
Seiten: 479
Einband: Hardcover / Taschenbuch / eBook
Verlag: Suhrkamp Verlag
ISBN: 978-3-518-42324-0
Preis: 22,95€ [Hardcover] | 10,99 [Taschenbuch]

Rating: 

Inhalt

"Im Norden der Steiermark liegt die Helianau, eine Internatsschule für Kinder, die an einer rätselhaften Störung leiden, dem Indigo-Syndrom. Jeden, der ihnen zu nahe kommt, befallen Übelkeit, Schwindel und heftige Kopfschmerzen. Der junge Mathematiklehrer Clemens Setz unterrichtet an dieser Schule und wird auf seltsame Vorgänge aufmerksam: Immer wieder werden Kinder in eigenartigen Maskierungen in einem Auto mit unbekanntem Ziel davongefahren. Setz beginnt, Nachforschungen anzustellen, doch er kommt nicht weit; er wird aus dem Schuldienst entlassen. Fünfzehn Jahre später berichten die Zeitungen von einem aufsehenerregenden Strafprozess: Ein ehemaliger Mathematiklehrer wird vom Vorwurf freigesprochen, einen Tierquäler brutal ermordet zu haben." - Quelle: Verlag

Weihnachten und Literaturwissenschaft

Hallo meine lieben Bücherfüchse,

(c) Universität Gießen
ich hoffe ihr genießt eine wunderbare Vorweihnachtszeit, trinkt viel Tee, lest viel und lasst euch von der Kälte nicht die Laune verderben. Ich melde mich heute mit einem Buchprojekt zurück, das ich im Rahmen meines Germanistik-Masterstudiums genauer untersucht habe. Da ich seit neustem in Wien wohne, lerne ich in letzter Zeit mehr und mehr die Vorzüge der Österreichischen Literatur kennen - und Clemens J. Setz ist ein Name, den man sich noch eine ganze Weile merken sollte. Gerade in Sachen Literatur fällt mir eine nach meinen klassischen Regeln geartete Bewertung eher schwer, weshalb ich in solchen Fällen gerne mit meinen Konventionen brechen würde. Ich werde die Rezension also nicht nach Cover, Charaktere, Schreibstil und Handlung aufteilen, sondern mich auf andere Aspekte konzentrieren, die mir wichtiger erscheinen. In der Literatur geht es nicht immer um den sinnigsten Inhalt, den melodischsten Stil oder die mitreißendsten Charaktere. Besonders in der modernen und postmodernen Literatur (im deutschsprachigen Raum) sind Experimente und Querdenkerei an der Tagesordnung. So muss ich mich also den Strömungen anpassen. Gerade solche Texte sind für eine wissenschaftliche Untersuchung besonders interessant - ob sie mir gefallen oder nicht kann ich in solchen Fällen dann nur selten genau sagen. Bitte bedenkt auch, dass es sich hier ganz allein um meine Meinung als Literaturwissenschaftlerin handelt und dass diese mit eurem Geschmack nicht übereinstimmen muss. Ich rate dennoch dazu, sich ab und zu einem Selbstexperiment zu unterziehen und der modernen Literatur eine Chance in der Welt des Populären einzuräumen, so experimentell sie auch sein mag. 

Sonntag, 4. Dezember 2016

[Rezension] Dominique Stalder: Der Wanderer - Die Schwarzen Klippen (Bd. 1)

Der Wanderer - Die Schwarzen Klippen (1)

Autor: Dominique Stalder
Genre: Fantasy, Dark Fantasy
Erschienen: 29.09.2016
Seiten: 420
Einband: eBook / Taschenbuch
Verlag: SadWolf Verlag
ISBN: 978-3-946446-17-0
Preis: 14,99€ [Taschenbuch] | 5,49€ [eBook]

Rating: 

Inhalt

"Verfolgt von den Dämonen seines Fluches hat der Wanderer die Grauberge überquert und sieht sich unmittelbar neuen Herausforderungen gegenübergestellt. Er rettet das Mädchen Maela vor der sicheren Schändung durch vier schwarze Reiter, die er schon bei der Schamanin Drakatia traf und in denen er die Chance sieht, einen Weg in die Unterwelt zu finden. Welches Geheimnis umgibt Maela? Schafft es der Wanderer, dem Dorf zu helfen und die Schwarzen Klippen von den Söldnern zu befreien? Und wer ist der dunkle Dämonenreiter, vor dem sogar Drakatia Respekt hatte?  Der Wanderer muss all seine Kraft aufwenden, um jene zu schützen, die er liebt." - Quelle: Verlag

Donnerstag, 1. Dezember 2016

[Blogtour] Der Wanderer - Die Schwarzen Klippen ~ Politik in der Welt des Wanderers

Adventszeit, meine lieben Bücherfüchse!

Ich weiß, ich habe mich in letzter Zeit sehr rar gemacht. Dafür muss ich mich recht herzlich bei euch entschuldigen. Die Uni frisst zurzeit meine Zeit, ich lerne viel und lese viel, komme dafür aber umso weniger zum Schreiben. Dies soll sich jedoch bald wieder ändern. Ich habe bereits einige Rezensionen in petto, die ich euch nicht vorenthalten will!

Wie ihr wisst betreue ich seit einiger Zeit den lieben Autor Dominique Stalder bei seiner Fantasy-Roman-Reihe "Der Wanderer". Erst kürzlich veröffentlichte er den offiziellen ersten Band seines Werks unter dem Titel "Die Schwarzen Klippen", nach steter Überarbeitung und Verbesserung. Es ist unglaublich bemerkenswert mit welcher Stringenz und Selbstdisziplin Domi stets im Begriff ist sich selbst und sein Werk zu verbessern, um seinen Lesern ein spannendes und faszinierendes Abenteuer zu bieten. Ich fühle mich sehr geehrt, ihm dabei zur Seite stehen und ihm bei seinem Werken als Autor über die Schulter schauen zu dürfen. Mit "Die Schwarzen Klippen" ist ihm ein spannender Start gelungen, den ich jedem ans Herz legen kann, der es etwas düsterer mag. Ein paar Ecken und Kanten sind mir aufgefallen, auf die ich in meiner Rezension - am 3.12. als Teil der Blogtour - noch genauer eingehen will. 


Heute liegt es jedoch an mir, euch hungrige Leser mit ein paar spannenden Infos rund um die Politik in der Welt des Wanderers zu füttern und das ganze mit einem leckeren Gewinnspiel zu garnieren. Klingt lecker? Ist auch so! Also bleibt bloß dran...



Donnerstag, 3. November 2016

[Rezension] Cecilia Ahern: Flawed - Wie perfekt willst du sein?

Flawed - Wie perfekt willst du sein? (1)

Autor: Cecilia Ahern
Genre: Jugendbuch, Utopie/Dystopie
Erschienen: 29.09.2016
Seiten: 480
Einband: Hardcover [DE] / Taschenbuch [UK]
Verlag: Fischer FJB [DE] / Harper Collins [UK]
ISBN: 978-3-8414-2235-4
Preis: 18,99€ [DE] | 7,99£ [UK]

Rating: 

Inhalt

"Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte.Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe." - Quelle: Verlag

Samstag, 27. August 2016

[Blogtour] Armania - Auf der Suche nach dem Bernsteinblut - Wer ist eigentlich...?

Hallo meine lieben Bücherfüchse,

in meinem Leben geht es zurzeit drunter und drüber. Das hindert mich aber nicht daran, immer wieder mal einen Abstecher in ferne Welten zu unternehmen, um dort den Alltag hinter mir zu lassen und meine Probleme zu vergessen. Heute ist es an mir (entschuldigt bitte die Verpätung, dieser Artikel hätte eigentlich schon gestern hochgeladen werden sollen), euch die Charaktere aus Shanti M.C. Lunaus Abenteuer- und Fantasygeschichte "Armania - Auf der Suche nach dem Bernsteinblut" näherzubringen.



Bei meinen Blogtour-Partnerinnen Colleen und Anna konntet ihr in den vergangenen Tagen bereits einiges über die Geschichte und die Ortschaften erfahren, die euch auf eurer Reise nach Armania erwarten werden. Aber wer sind eigentlich eure Mitreisenden? Wer begibt sich eigentlich auf die Suche nach dem Bernsteinblut?

Montag, 4. Juli 2016

[Blogtour] Die Sturmfalken von Olbian - Danu, Sanka und was dahinter liegt

Hallo, meine lieben Bücherfüchse!

Eine Blogtour jagt die nächste, aber das macht mich nicht weniger glücklich, jede einzelne davon ankündigen zu dürfen. Heute ist es an mir, euch die Welt rund um den Roman "Die Sturmfalken von Olbian" von Leann Porter näherzubringen. Der junge Sidhe Jawed und seine beste Freundin Kaylin bekommen die mehr oder weniger unfreiwillige Möglichkeit, die große, goldene Stadt Sanka mit eigenen Augen zu sehen. Die Sankanischen Spiele stehen nämlich an - ähnlich den olympischen Spielen im alten Rom - und Jawed soll den schweigsamen Caron dorthin begleiten. Als die Stadt jedoch von erschreckenden Ereignissen heimgesucht wird, erleben Kaylin und Jawed bei ihrer Reise aufs Festland jeweils ihre ganz eigenen Abenteuer.




Doch Danu, die Welt, in der Jawed, Kaylin und Caron leben, besteht aus weit mehr Teilen, als wir im bislang ersten und einzigen Roman zu Gesicht bekommen. Sanka mag groß und mächtig sein, doch was liegt dahinter? Und welche Orte erwarten uns in den vermeidlich nächsten Teilen? Wer ganz genau aufpasst, der hat am Schluss die Möglichkeit, sich ein Los für unser Blogtour Gewinnspiel zu verdienen! Viel Glück!

 

Template by BloggerCandy.com | Header Image by Freepik